KOKOSCURRY mit Hähnchenbrustfilet
KOKOSCURRY mit Hähnchenbrustfilet
Ein pikantes und leckeres Gericht
>> HIER GEHT'S ZUM REZEPT
Asiatische Küche ohne Glutamat

FÜR 2 PERSONEN

ZUBEREITUNGSZEIT: 35 MIN.

1 Hähnchenbrustfilet

(dünn geschnitten, gegen die Faser)

1 EL rote Currypaste

2 Stengel Zitronengras (zerstampft)

ca. 2 cm Galgant (zerstampft)

frischer Koriander mit Wurzel

2 EL Rapsöl

1 Dose Kokosmilch 400ml. (z.B. Aroy)

1/2 Taler Palmzucker

4  Kaffirlimettenblätter

1 1/2 bis 2  EL Fischsoße (z.B. Tiparos)

100g kleine Bambusscheiben,aus der Dose

2  Thai Auberginen

1  Karotte

50 g junge Maiskolben

oder

200 g saisonales Gemüse

(z.B. Paprika, Zucchini oder Zuckererbsen)

 

1 – 2 Tassen Duftreis

KOKOSCURRY mit Hähnchenbrustfilet

(Einfache Variante)

 

1. Rote Currypaste in Öl bei mittleren Hitze anbraten.

 

2. Galgant, Zitronengras, Bambusscheiben und Korianderwurzel hinzufügen.

 

3. Hähnchenbrustfilet hinzufügen.

 

4. Kokosmilch, Palmzucker, Kaffirlimettenblätter und Gemüse hinzufügen.

 

5. 20 Minuten köcheln lassen, zum Schluß mit Fischsoße abschmecken.

(Vorsicht bei der Fischsoße! Lieber zuerst 1 EL zufügen, langsam nach Bedarf addieren, ersatzweise kann auch Salz verwendet werden.)

 

6. In der Zwischenzeit den Reis nach Anleitung aufsetzen.

 

7. Zitronengras und Korianderwurzel rausnehmen.

 

8. Mit Korianderblättern garnieren und mit Reis – z. B. Basmati Duftreis, servieren.

MANGOSALAT
MANGOSALAT
Ein fruchtig-pikanter Genuss
>> HIER GEHT'S ZUM REZEPT
SCHARFES HACKFLEISCH
SCHARFES HACKFLEISCH
Eins von Zenaidas Klassikern
>> HIER GEHT'S ZU REZEPT